Anwendungsbeispiele

HFO-Produkte: Wann eignet sich was?

Unsere Fallbeispiele helfen Ihnen weiter

Unser Anspruch ist die Bereitstellung überdurchschnittlicher Qualität, daher bieten wir Ihnen eine individuelle Betreuung und Beratung bei der Umsetzung Ihrer Projekte. Wir bieten den Full-Service für Ihr regionales Breitbandnetz. Das heißt – Sie brauchen keinen SIP-Server, keinen SIP-Proxy und kein Billing. Ihre Flexibilität steht im Vordergrund, daher richtet sich unser Service nach Ihrem Bedarf.

Übersichtliche Grafiken und kurze Ergänzungstexte erklären nun unsere HFO-Produkte. Wir haben viele Lösungen: Für Landärzte, Speditionen, Einzelhändler, Apotheken und für Sie!

Anwendungsbeispiel 1

Ein Landarzt hat einen ISDN-Mehrgeräteanschluss inklusive DSL-Anschluss im Bestand. Ihm reichen die bisherigen Sprachkanäle und die DSL-Bandbreite sowie ein analoger Faxanschluss.

Unsere Lösung: NGN Basic

  • HFO NGN Basic zum Telefonieren und Surfen (keine IP-fähige Telefonanlage nötig).
  • Mit Fax2Mail lösen wir den analogen Faxanschluss ab.

Ihr Mehrwert: Dank Backup Routing 100%ige Erreichbarkeit. Ihm stehen mehr Kanäle zur Verfügung.

Anwendungsbeispiel 1

Anwendungsbeispiel 2

Mehrere Fachärzte haben sich in einem Ärztehaus zusammengeschlossen. Jeder hat seinen eigenen ISDN-Mehrgeräteanschluss, dessen Rufnummern wichtig sind. Auf jedem liegt ein eigener DSL-Anschluss. Es befindet sich ein Aufzug mit Notruf-Taste im Gebäude.

Unsere Lösung: NGN Business

  • Voraussetzung: Sie benötigen eine IP-fähige DDI-Anlage.
  • HFO NGN Business mit neuem Durchwahlblock. Mithilfe der „Weiterleitungsoption Altrufnummer“ bleiben die ISDN-Rufnummern erhalten. Mit „Clip no screening“ kann die jeweilige Einzelrufnummer angzeigt werden.
  • Zusätzlich muss ein HFO DSLmaxx VDSL mit entsprechender Hardware bezogen werden.
  • Für den Aufzug wird ein redundantes Gateway integriert.

Ihr Mehrwert: Flexible Kanalanzahl, 100%ige Erreichbarkeit, intern nur eine TK-Anlage.

Anwendungsbeispiel 2

Anwendungsbeispiel 3

Eine Apotheke hat einen ISDN-Mehrgeräteanschluss inklusive DSL-Anschluss im Bestand. Dem Kunden reichen zwei Kanäle bei weitem nicht mehr aus. Auch die vorhandene Bandbreite wird dem Bedarf nicht mehr gerecht.

Unsere Lösung: NGN Connect

HFO schaltet einen neuen, zusätzlichen DSL-Anschluss inklusive HFO NGN Connect Zugangsdaten. Mit diesem Anschluss kann der Apotheker ausgehend telefonieren und den ISDN-Anschluss entlasten. Er kann die neue Rufnummer z.B. als „Rezepthotline“ kommunizieren. Das EC-Cash-Gerät wird in ein IP-ECCash-Gerät gewandelt.

Anwendungsbeispiel 3

Anwendungsbeispiel 4

Eine Spedition hat 4 S0-Anlagenanschlüsse inklusive einem DSL-Anschluss. Als TK-Anlage ist bereits ein IP-fähiges System im Einsatz, in das die Handys ihrer Fahrer eingebunden werden sollen.

Unsere Lösung: NGN Business / DSLmaxx VDSL

Es reichen möglicherweise 6 abgehende Kanäle, da mit HFO NGN eingehende Gespräche nicht begrenzt sind. Da bereits ein IP-fähiges System vorhanden ist, ist der Wechsel sehr einfach. Mit HFO NGN können die mobilen Geräte als Nebenstellen integriert werden.

Ihr Mehrwert: Dank Backup Routing 100%ige Erreichbarkeit. Reduzierung der monatlichen Kommunikationskosten.

Anwendungsbeispiel 4

Anwendungsbeispiel 5

Ein Autohaus hat einen PMX-Anschluss, der mit einer ISDNAnlage betrieben wird. Separat hat er eine 10 Mbit / s Standleitung die QoS (Quality of Service) unterstützt sowie eine Alarmanlage.

Unsere Lösung: ISDN Business / NGN Connect

  1. HFO ISDN Business mit 25 Kanälen. Die Standleitung bleibt bestehen.
  2. HFO NGN Connect, flexible Kanalanzahl je nach Kunden wunsch (IP-Hardware muss angeschafft werden!). Vorhandene Standleitung wird weiterhin genutzt. Alarmanlage wird in beiden Fällen über ein redundantes Gateway angebunden.

Ihr Mehrwert: Dank Backup Routing 100%ige Erreichbarkeit. Im Fall b.) hat er eine enorme Kosteneinsparung.

Anwendungsbeispiel 5

Anwendungsbeispiel 6

Historisch bedingt hat ein Sanitärbetrieb 3 S0-Anlagenanschlüsse, die mit einem IP-fähigem System betrieben werden. Aufgrund der vielen Kundenanfragen reichen die Kanäle nicht aus. Als Datenanbindung ist eine 5 Mbit / s Standleitung im Einsatz, die QoS (Quality of Service) unterstützt.

Unsere Lösung: NGN Connect / NGN Business

  1. HFO NGN Business mit 6 Kanälen, seine bisherige Standleitung bleibt bestehen.
  2. HFO NGN Connect, flexible Kanalanzahl, hier wird ebenso seine bisherige Standleitung genutzt.

Ihr Mehrwert: HFO NGN Kunden sind, unabhängig der gebuchten Kanalanzahl, mehrfach erreichbar. Dank Backup Routing 100%ige Erreichbarkeit.

Anwendungsbeispiel 6

Anwendungsbeispiel 7

Ein Architekturbüro hat einen klassischen ISDN-Anlagenanschluss sowie eine stabile Datenanbindung die allerdings vollständig ausgelastet ist. Der Geschäftsführer wünscht sich, dass die Mobilrufnummer seiner Frau eingebunden wird.

Unsere Lösung: ISDN Business

HFO ISDN Business, Kanalanzahl nach Kundenwunsch, bei Bedarf einen weiteren DSL-Anschluss. Die Mobilrufnummer der Ehefrau kann als Nebenstelle integriert werden.

Ihr Mehrwert: Dank Backup Routing 100%ige Erreichbarkeit. Reduzierung der monatlichen Kommunikationskosten.

Anwendungsbeispiel 7

Anwendungsbeispiel 8

Ein beliebiger Geschäftskunde möchte keine TK-Anlage im Betrieb, er will diese in die Cloud bringen. Aktuell nutzt er eine ISDN-Anlage.

Unsere Lösung: NGN Connect

DSLmaxx VDSL der mit NGN Connect genutzt wird. Allerdings muss intern auf ein IP-fähiges Endgerät umgestellt werden.

Ihr Mehrwert: Dank Backup Routing 100%ige Erreichbarkeit. Reduzierung der monatlichen Kommunikationskosten.

Anwendungsbeispiel 8
to Top