HFO Telecom-Website im neuen Gewand

HFO Telecom-Website im neuen Gewand

Neue, kla­­re und fri­­sche Op­­tik, an­­ders auf­­be­­rei­­te­­te und zu­­­sät­z­­li­che In­­hal­­te: Auf der Web-Sei­­te der HFO Te­­le­­com hat sich sehr viel ge­­tan. Seit dem 6. März 2018 ist der kom­p­­lett über­ar­bei­­te­­te In­­­ter­­net-Auf­­­tritt des nor­d­­bay­e­ri­­schen Te­­le­­kom­­mu­­ni­­ka­­ti­on­s­an­­bie­­ters on­­li­­ne.

Ei­­nes ist gleich­­ge­b­­lie­­ben: Das HFO-Or­an­­ge und Weiß sind wei­­ter­hin die be­­stim­­men­­den Far­­ben. Doch an­­son­s­­ten blieb beim Re­launch kaum ein Stein auf dem an­­de­­ren. Die neue HFO-Sei­­te hat ei­­ne an­­de­­re, be­s­­se­­re Me­­nü-Füh­rung, ei­­ne kla­­re­­re op­­ti­­sche Struk­­tur, an­­ders auf­­be­­rei­­te­­te und zu­­­sät­z­­li­che In­­­for­­ma­­ti­o­­nen so­wie ei­­ne neue Bil­d­­spra­che, die noch be­s­­ser mit den Pro­­­duk­­ten und In­­hal­­ten kor­­res­­pon­­diert. „Un­­ser neu­er In­­­ter­­net-Auf­­­tritt ist topp! In­­­for­­ma­­tiv, über­­sich­t­­lich und ‚up to da­­te‘“, be­­sch­­reibt HFO-Vor­­­stands­vor­­­sit­zen­­der Achim Ha­­ger. „Mein Kom­p­­li­­ment an die, die al­­les en­t­­wor­­fen, ge­­plant und um­­­ge­­setzt ha­ben“, so der CEO.

Die Neu­­ge­­stal­­tung der HFO-We­b­­sei­­te hat die Mar­ke­­ting-Ab­­tei­­lung des IP Te­­le­­fo­­nie-Spe­­zia­­lis­­ten ei­­nen gro­­ßen Teil des Jah­­res 2017 be­­schäf­­tigt. „Das war nicht im­­mer leicht, bei lau­­fen­­dem Be­­trieb kon­­se­qu­ent am Ball zu blei­­ben. Aber dem Team ist es ge­­lun­­gen, die Ide­en, die wir ha­t­­ten und die Vor­­­ga­­ben, die wir uns selbst mach­­ten, zu er­­fül­­len“, fasst Mar­ke­­tin­g­­lei­­ter Jörg Jahn das Re­launch-Pro­­jekt kurz und gleich­zei­­tig tre­f­­fend zu­­­sam­­men. Mo­­dern, klar, leicht ver­­­stän­d­­lich und um­­­fas­­send sol­l­­te der neue Web-Auf­­­tritt wer­­den. „Ich fin­­de, das ist uns auch ge­­lun­­gen“, so Jahn, der aber auch weiß: „Bei al­­lem, was man an han­d­wer­k­­li­chen Din­­gen über ei­­ne We­b­­sei­­te sa­­gen kann: ein Teil ist im­­mer Ge­­sch­­mack­­sa­che.“

Die HFO-We­b­­sei­­te rich­­tet sich glei­cher­­ma­­ßen an Ex­­ter­­ne und In­­­ter­­ne. Auf der neu­en Sei­­te fin­­den sich da­her ge­n­au­­so In­­­for­­ma­­ti­o­­nen über das Un­­ter­­neh­­men, Stel­­len­aus­­sch­­rei­bun­­gen, Pro­­­duk­t­in­­for­­ma­­ti­o­­nen und Vi­­de­os so­wie In­­­for­­ma­­ti­o­­nen und Tools für HFO-Par­t­­ner und Mit­­ar­bei­­ter. Sich da­bei auf das Wich­­tigs­­­te zu be­­schrän­k­en, den­­noch nichts ver­­­mis­­sen zu las­­sen – das war der ro­­te Fa­­den, dem al­­le an der Um­­­set­zung Be­­tei­­li­g­­ten zu fol­­gen su­ch­­ten. Das Mo­t­­to „In der Kür­ze liegt die Wür­ze“ da­bei im­­mer vor Au­­gen. „Ge­n­au­­so wie zum Bei­­spiel bei Pro­­­duk­­ten müs­­sen wir uns auch hin­­sich­t­­lich des Web-Auf­­­tritts mit den an­­de­­ren Mark­t­­teil­­neh­­mern un­­se­­rer Bran­che ver­­g­­lei­chen las­­sen. Ich fin­­de, wir sind da gut da­bei“, re­­sü­­miert Jörg Jahn und fügt an: „Ei­­ne ei­­ge­­ne HFO-Han­d­­schrift war uns aber auch sehr wich­­tig und ich mei­­ne, dass man die auch ‚le­­sen‘ kann.“