HFO Telecom AG feiert 20-jährigen Geburtstag

HFO Telecom AG feiert 20-jährigen Geburtstag

Für die HFO Te­­le­­com AG gab es zu­­­letzt meh­­re­­re Din­­ge zu fei­ern: Zum ei­­nen die Ein­wei­hung des nun fer­­tig ge­s­­tel­l­­ten zwei­­ten Bau­ab­­schnitts des neu­en Fir­­men­­sit­zes in Ober­­kotzau im Lan­d­kreis Hof. Zum an­­de­­ren ist es das 20-jäh­ri­­ge Be­s­te­hen des Te­­le­­kom­­mu­­ni­­ka­­ti­on­s­an­­bie­­ters, der seit sei­­ner Grün­­dung oh­­ne Un­­ter­b­­re­chung wächst und durch­­­ge­hend schwar­ze Zah­­len sch­­reibt. Und: Die Ep­­si­­lon Te­­le­­com GmbH – ei­­ne To­ch­­ter der HFO Te­­le­­com AG – hat eben­­so 20s­­ten Ge­burts­­tag.

Te­­le­­kom­­mu­­ni­­ka­­ti­on­s­an­­bie­­ter weiht bei sei­­ner Ge­burts­­tags­­­fei­er gleich­zei­­tig den zwei­­ten Bau­ab­­schnitt des neu­en Fir­­men­­sit­zes ein

Grund ge­­nug für ei­­ne Fei­er, zu der das Un­­ter­­neh­­men am ver­­­gan­­ge­­nen Don­­ner­s­­tag sei­­ne kom­p­­let­­te Be­­le­g­­schaft mit Par­t­­ner ein­­ge­la­­den hat. Der Vor­­­stands­vor­­­sit­zen­­de der HFO, Achim Ha­­ger, kon­n­­te so knapp 180 Gäs­­te am Fir­­men­­sitz zu ei­­ner „Tre­p­pen­hau­s­par­­ty“ be­­grü­ß­en. Ha­­ger selbst ist Mann der er­s­­ten Stun­­de, war zu­­­nächst Ge­­schäfts­­­füh­­rer der Hoch­­fran­ken On­­li­­ne GmbH, ehe die sich 2006 in die HFO Te­­le­­com AG mit mit­t­­ler­wei­­le fünf To­ch­­ter­­fir­­men (HFO Te­­le­­com Ver­­­triebs GmbH, Ep­­si­­lon Te­­le­­com GmbH, BSO, Te­­le­­go, Vi­ta­­tel) um­­wan­­del­­te. Ha­­ger lei­­te­­te und lei­­tet die Ge­­schi­­cke des IP-Te­­le­­fo­­nie-Spe­­zia­­lis­­ten bis zum heu­­ti­­gen Ta­­ge: „Wenn mir 1997 ei­­ner ge­­sagt hät­­te, dass aus 300.000 € Um­­­satz ein­­mal 41 Mil­­li­o­­nen Eu­­ro wer­­den, hät­­te ich ihm das nicht ge­­glaubt. Wir ha­­ben of­­fen­­sich­t­­lich ei­­ni­­ges rich­­tig ge­­mach­t“, sa­g­­te Ha­­ger in sei­­ner Be­­grüß­­ungs­­an­­spra­che. „Mit­t­­ler­wei­­le ar­bei­­ten fast 150 Men­­schen für die HFO Te­­le­­com AG und ich kann schon jetzt sa­­gen, dass wir auf ab­­seh­­ba­­re Zeit wei­­ter wach­­sen“, fuhr der CEO fort.

Nicht zu­­­letzt des­we­­gen hat das Un­­ter­­neh­­men sei­­nen im Som­­mer let­z­­ten Jah­­res be­zo­­ge­­nen neu­en Fir­­men­­sitz in Ober­­kotzau be­­reits we­­nig spä­­ter zu er­wei­­tern be­­gon­­nen: Im Fe­bruar 2017 star­­te­­te man mit dem Bau des zwei­­ten Bau­ab­­schnitts, der 1,6 Mil­­li­o­­nen Eu­­ro net­­to kos­­te­­te, ei­­ne Fläche von 1250 Qua­d­r­a­t­­me­­tern so­wie Bür­os für bis zu 100 wei­­te­­re Mit­­ar­bei­­ter hat. „Als wir im let­z­­ten Jahr den er­s­­ten Neu­­bau be­zo­­gen, ha­t­­ten wir gut 100 Mit­­ar­bei­­ten­­de. Das Ge­bäu­­de mit 2500 qm Fläche war auf ma­­xi­­mal 150 Ar­beits­­­plät­ze aus­­­ge­­legt. Uns wur­­de im Lau­­fe des Jah­­res sch­­nell klar, dass un­­ser Wachs­­tum zü­g­ig ei­­nen wei­­te­­ren Bau no­t­wen­­dig ma­chen wür­­de. Von Be­­ginn an ha­t­­ten wir hier­­für schon Plä­­ne. In den let­z­­ten Wo­chen war es schon rich­­tig eng ge­wor­­den. Jetzt en­t­­­spannt sich un­­se­­re rä­um­­li­che Si­­tua­­ti­on und wir ha­­ben auch wie­­der Platz für Be­­sp­­re­chungs- und La­­bor­räu­­me“, er­klärt Achim Ha­­ger die Wich­­ti­g­keit des zwei­­ten Bau­ab­­schnitts. Für das Un­­ter­­neh­­men HFO Te­­le­­com wünscht sich Ha­­ger auch in Zu­­kunft ei­­ne po­­si­­ti­ve En­t­­wick­­lung: „Wir wer­­den je­­den­­falls un­­ser Be­s­­tens ge­ben“, so der CEO, ehe er al­­len Gäs­­ten viel Vergnü­­gen bei der Fei­er wün­sch­­te.