HFO Gruppe lockt künftige Auszubildende

HFO Gruppe lockt künftige Auszubildende

Die HFO Gruppe lädt alle jungen Menschen in der Region, die sich für eine Ausbildung in der Telekommunikationsbranche interessieren, zum ‚Tag der offenen Ausbildung‘ ein. Dieser findet am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, von 17 bis 19 Uhr am Firmensitz der HFO in der Ziegeleistraße 2 in Oberkotzau statt.

Vorstellung des Unternehmens und der Ausbildungsmöglichkeiten am ‚Tag der offenen Ausbildung‘

Ziel der zweistündigen Informationsveranstaltung ist es, zum einen das Unternehmen und seine Geschäftszweige vorzustellen. Zum anderen werden die einzelnen Ausbildungsberufe von den Auszubildenden selbst präsentiert. Die sind in der HFO Gruppe in zwei Teilbereiche gegliedert: in technische sowie kaufmännische Ausbildungsberufe.

Zu den technischen gehören die Ausbildungen zum Fachinformatiker (m/w) mit den Fachrichtungen Anwendungsentwicklung sowie Systemintegration. Zu den kaufmännischen zählen IT-Systemkaufmann (m/w), Industriekaufmann (m/w), Kaufmann (m/w) für Büromanagement sowie Mediengestalter (m/w) für Digital und Print. Darüber hinaus bietet die HFO Gruppe ein duales Informatik-Studium in Kooperation mit der staatlichen Studienakademie in Leipzig an.

Die einzelnen Ausbildungsberufe werden an diesem Tag von Auszubildenden der HFO Gruppe detailliert vorgestellt. Zudem gibt es Erfahrungsberichte über Auslandsaufenthalte, Gesprächsecken für Azubis und Schüler sowie Ausbilder und Eltern. Im Laufe der Veranstaltung werden bei einer kleinen Betriebsführung auch die Arbeitsplätze besichtigt.

„Der Tag der offenen Ausbildung bietet die Möglichkeit, den Interessierten einen detaillierten Überblick über die Ausbildungsberufe in unserem Unternehmen, das duale Studium sowie einen umfassenden Einblick in die HFO Gruppe zu geben. Das ist sehr wichtig, denn künftige Auszubildende wollen zu Recht wissen, was das Angebot ist, was auf sie zukommt und was genau das ausbildende Unternehmen macht. Wir wollen diese Möglichkeit nutzen, uns den jungen Menschen zu präsentieren“, sagt HFO-Ausbildungsleiterin Veronika Hoier. „Wir konkurrieren in unserer Region mit vielen mittelständischen Firmen. Durch den Tag der offenen Ausbildung hoffen wir, so viele junge Leute wie möglich für uns – für die HFO Gruppe - zu interessieren“, ergänzt HFO-Marketingleiter Jörg Jahn. Der wünscht sich, dass viele Junge Leute den „Tag der offenen Ausbildung“ besuchen. Vorher anmelden muss man sich jedenfalls nicht.

Die HFO Gruppe setzt sich aus insgesamt sechs Unternehmen zusammen. Diese Unternehmen agieren alle unter dem Dach der HFO Holding AG. Die HFO Gruppe bietet bundesweit Produkte im Bereich Festnetz-, IP- und Cloud-Telefonie, Internet und Mobilfunk für Geschäfts-und Privatkunden an. Darüber hinaus ist die HFO Gruppe auch im Bereich „Ambient Assisted Living“ tätig und bietet zudem Abrech¬nungsleistungen für Telefoncarrier. Auszubildende durchlaufen in ihren drei Jahren einige Bereiche und Abteilungen des Unternehmens, das derzeit über 160 Mitarbeiter hat und seit seiner Gründung kontinuierlich wächst.

to Top