Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

In die­­sen Ta­­gen be­en­­den vier Aus­­zu­­­bil­­den­­de der HFO Te­­le­­com AG ih­­re Aus­­­bil­­dung, die sie 2014 be­­gon­­nen ha­­ben. Vor kur­zem ha­­ben die­­se vier Azu­­­bis er­­fol­g­­reich ih­­re Ab­­schlus­s­prü­­fun­­gen ab­­sol­viert. Jetzt be­­ginnt für sie ein neu­er Le­ben­s­ab­­schnitt.

Vor­­­stands­vor­­­sit­zen­­der Achim Ha­­ger gra­­tu­­liert zu er­­fol­g­­reich be­­stan­­de­­nen Prü­­fun­­gen

HFO-Vor­­­stands­vor­­­sit­zen­­der Achim Ha­­ger, der im Un­­ter­­neh­­men auch das Res­­sort ‚Per­­so­­nal‘ ver­­an­t­wor­­tet, gra­­tu­­liert zur be­­stan­­de­­nen Ab­­schlus­s­prü­­fung und freut sich, dass fast al­­le der HFO Te­­le­­com treu blei­­ben und den Te­­le­­kom­­mu­­ni­­ka­­ti­on­s­an­­bie­­ter wei­­ter be­­rei­chern.

Denn drei der vier jetzt ehe­­ma­­li­­gen Azu­­­bis ha­­ben ei­­ne Fest­an­­s­tel­­lung in der Fir­­ma be­­gon­­nen und set­z­­ten ih­­re be­­ruf­­li­che Lauf­­bahn so in der HFO-Fa­­mi­­lie fort. Ein zum Fa­ch­in­­for­­ma­­ti­ker aus­­­ge­­bil­­de­­ter Azu­­­bi be­­rei­chert die Ab­­tei­­lung ‚In­fra­­struk­­tur‘, ei­­ne neue In­­­du­s­­trie­­kauf­frau die Ab­­tei­­lung der ‚Auf­­trags­­be­ar­bei­­tung für Pri­va­t­kun­­den‘ und ein neu­er In­­­du­s­­trie­­kauf­­mann den Be­­reich ‚Pro­­dukt- und Re­­sa­­le-Ma­na­­ge­­ment NGN‘. Ein Aus­­zu­­­bil­­den­­der ver­­lässt die HFO und wi­d­­met sich ab jetzt ei­­nem Stu­­di­um.

„Sie al­­le sind die Zu­­kunft der HFO-Grup­pe“, sagt Ha­­ger. Die Er­­fah­rung zeigt, dass vie­­le jun­­ge Mit­­ar­bei­­ter sich nach ih­­rer Aus­­­bil­­dungs­­zeit bei der HFO wei­­ter­en­t­wi­­ckeln und dem Un­­ter­­neh­­men et­­li­che Jah­­re treu blei­­ben. „Wir sind sehr stolz auf un­­se­­re Über­­nah­­me­quo­­te“, er­klärt der Vor­­­stands­vor­­­sit­zen­­de wei­­ter. Im HFO-Kon­zern wer­­den Aus­­zu­­­bil­­den­­de nicht nur ge­för­­dert und ge­­for­­dert, son­­dern auch über die Aus­­­bil­­dung hin­aus wei­­ter­hin bei ih­­rer be­­ruf­­li­chen und per­­sön­­li­chen En­t­­wick­­lung ge­­zielt in­­­di­vi­­du­ell un­­ter­­stützt. Ih­­nen ste­hen – wie üb­ri­­gens al­­len Kon­zern­­mit­­ar­bei­­tern auch – um­­­fang­­rei­che Fort- und Wei­­ter­­bil­­dung­s­­pro­­gram­­me zur Ver­­­fü­­gung.

Neue Azu­­­bis in den Star­t­löchern

Be­­reits am 1. Se­p­­tem­ber 2017 be­­gin­­nen die nächs­­ten acht jun­­gen Men­­schen ei­­ne Aus­­­bil­­dung im HFO-Kon­zern. Vor­­­stands­vor­­­sit­zen­­der Achim Ha­­ger so­wie die Aus­­­bil­­der und die Azu­­­bis des zwei­­ten und drit­­ten Aus­­­bil­­dungs­­jahrs wer­­den dann die „Neu­en“ her­z­­lich wil­l­­kom­­men hei­­ßen. Sie wer­­den in den nächs­­ten drei Jah­­ren in fol­­gen­­den Be­ru­­fen aus­­­ge­­bil­­det: Me­­di­en­­ge­­stal­­ter/-in, In­­­du­s­­trie­­kauf­frau/-mann, In­­­for­­ma­­ti­ons- und Te­­le­­kom­­mu­­ni­­ka­­ti­on­s­­kauf­frau/-mann, Fa­ch­in­­for­­ma­­ti­ker/-in und Kauf­frau/-mann für Bür­o­­ma­na­­ge­­ment. „Un­­ser Ziel ist es, nicht für den Markt son­­dern für uns selbst aus­­zu­­­bil­­den. Wer sich bei uns en­­ga­­giert und in der Aus­­­bil­­dung zeigt, dass er an­g­­rei­­fen will, der be­­kommt sei­­ne Chan­ce auch nach der Aus­­­bil­­dung, “ so Kon­zern­­chef Ha­­ger.