„AzubiKnigge“ für Berufseinsteiger

30. November 2017

Das Telekommunikations-Unternehmen HFO Telecom aus dem nordbayerischen Oberkotzau war zweimal Gastgeber (17. und 20. November 2017) für den „Azubi Knigge“. Dies ist ein Workshop der Azubi Akademie des Bundes der Selbständigen – Gewerbeverband Bayern (BDS). 15 Auszubildende aus mittelständischen Unternehmen aus der Stadt und dem Landkreis Hof nahmen an dem Workshop teil. Sie waren der Einladung der BDS-Azubi Akademie gefolgt.

BDS lädt Auszubildende zu einem Workshop ein – HFO Telecom ist Gastgeber

Referentin des Workshops war HFO-Ausbildungsleiterin Anne Browa. Sie stellte allen Teilnehmenden zunächst die HFO Telecom vor. Schließlich kamen die meisten der 15 Auszubildenden aus anderen Unternehmen. Anschließend hatten die Azubis die Möglichkeit, sich selbst kurz vorzustellen sowie ihre Hoffnungen und Erwartungen zu schildern. Später folgte eine Präsentation der IHK-Handelsfachwirtin Browa über die DOs & DON’Ts in der Arbeitswelt. Verhaltensempfehlungen mit Fallbeispielen, die den Berufseinsteigern in die Arbeitswelt helfen sollen, sich im manchmal dornigen Dickicht der Arbeitswelt zurecht zu finden. „Vieles von dem, was ich vorgetragen habe, ist nützlich. Ob zur Kleiderwahl, Gesprächsführung oder zu Höflichkeitsformeln. Gerade wenn man in die eigene Berufslaufbahn startet, weiß man oft nicht, wie man sich entsprechend ‚bewegt‘. Der Workshop ist ein sehr gutes Instrument, um auf diese Themen den Fokus zu legen“, so Anne Browa.

Gut zwei Stunden saßen die Teilnehmenden zusammen, blieb nach dem Vortrag Anne Browas noch genügend Zeit, Fragen der Azubis zu beantworten. Mit dem Workshop-Wissen dürften die Berufseinsteiger nun gut gerüstet sein, um sich ohne Komplikationen durch den Job-Alltag zu bewegen. Damit ist einem zentralen Ansinnen des BDS genüge geleistet: Nämlich junge Leute bei ihrem Job-Start so gut wie möglich zu begleiten und zu helfen.