Aufsichtsrat - Handke folgt auf Schaller

20. September 2016

Auf eigenen Wunsch ist nach Ablauf der fünf-jährigen Wahlperiode Erich Schaller aus dem Aufsichtsrat der bayerischen HFO Telecom AG ausgeschieden. Sein Nachfolger ist Jürgen Handke, Vorstands-vorsitzender der VR Bank Hof.

Turnusgemäßer Wechsel auf eigenen Wunsch

In der am 28. Juli 2016 abgehaltenen, ordentlichen Hauptversammlung der HFO Telecom AG hat sich aus Altersgründen das langjährige Aufsichtsratsmitglied Erich Schaller nicht mehr zur turnusgemäß anstehenden Neuwahl zum Aufsichtsrat gestellt.

Die übrigen bisherigen Mitglieder des Aufsichtsrates haben sich wieder zur Wahl gestellt und wurden, ebenso wie Jürgen Handke, einstimmig gewählt. Der Aufsichtsrat ist mit Verlagsmanagern und Bankdirektoren besetzt und demgemäß fachlich sehr gut auf-gestellt.

Erich Schaller bildete gemeinsam mit Frankenpost-Geschäftsführer Ulf Kiegeland und Gerhard Lindner den Aufsichtsrat der HFO. Den Vorsitz übernahm damals Gerhard Lindner, Leiter der Rechtsabteilung bei der Sparkasse Hochfranken, der dieses Amt auch weiterhin innehaben wird. Auch Ulf Kiegeland wird Aufsichtsrat bei der HFO Telecom bleiben.

Lindner dankte Schaller für seine Arbeit im Gremium und erinnerte an die Meilensteine der Gremiumsarbeit: „Die Umstellung der HFO Telecom im Jahr 2006 auf eine AG lief reibungslos. Daran hat Erich Schaller einen großen Anteil“. HFO-Vorstandsvorsitzender Achim Hager stimmte Lindner voll zu und ergänzte: „Auch ich danke Erich Schaller. Ich wünsche ihm alles Gute!“


Vlnr. Jörg Böckel, Gerhard Lindner, Erich Schaller und Achim Hager

 


Vlnr. Jürgen Handke, Jörg Böckel, Gerhard Lindner, Erich Schaller, Ulf Kiegeland und Achim Hager